Der Wintertest geht weiter [UPDATE]

Es hat gerade begonnen zu schneien und gemäß Niederschlagsradar soll heute noch eine Menge nachkommen. Schauen wir, wie sich der IONIQ auf der nicht geräumten Landstraße schlägt. Der Akku ist voll geladen und eine Reichweite von 173 km wird prognostiziert.

UPDATE:

Nach Fahrtbeginn korrigierte das Auto die Reichweite auf 145 km. Kein Wunder, da wir die Heizung auf volle Leistung gedreht haben. Diese Reichweite war dann auch für den Rest des Tages realistisch. Nach 70 gefahrenen Kilometern wurden uns noch 72 km Reichweite am Ende des Tages angezeigt.

Die Straßen waren heute sehr anspruchsvoll. Mittlerweile liegen 7 cm Schnee. Der Winterdienst kam kaum mit dem Freihalten der Straßen hinterher. Gerade an Kreuzungen sorgte der Schneematsch für rutschige Verhältnisse. Hier hätten wir uns mit reinen Winterreifen bestimmt sicherer gefühlt. Zu gefährlichen Situationen kam es aber nie. Merklicher Vorteil war, dass man (wie bei allen Automatikfahrzeugen) viel feiner dosiert Gas geben kann. Auch bremst die Rekuperation das Fahrzeug schon sanft vor, bevor man selber das Bremspedal bemühen muss.

Alles in allem: die Reichweite passt und die Reifen sind OK. Wann ist schon mal so schlagartig Winter? Bei halbwegs geräumten Straßen ist das Fahren dann auch deutlich entspannter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.