Bilanz nach der ersten Woche

Laden während des Brötchenholens
Laden während des Brötchenholens

Wir haben das Auto nun seit einer Woche und sind vollkommen zufrieden. 400 km sind wir bereits gefahren. Mit den niedrigen Temperaturen (um die 0°C) wird die Reichweite allerdings deutlich reduziert. Nichtsdestotrotz erfüllt das Fahrezug all unsere Anforderungen. Mit einer Akkuladung kommen wir etwa 170 km weit. Der tägliche Weg zur Arbeit ist an zwei Tagen in Folge möglich und für die Hunderunden ist auch noch Reserve.

Heute konnten auch die Reifen ihre Qualität beweisen. Erster Eindruck: Die Ganzjahresreifen kommen auch mit Schneematsch klar und bieten Halt auf der Straße.

Die Lademöglichkeiten haben uns bisher auch nicht enttäuscht. Die Säulen der LEW funktionierten bisher tadellos. Säule in der App (eCharge) aktivieren, mit dem Auto verbinden und laden. Über die App kann der Ladestand des Fahrzeuges überwacht werden. Dies gleicht den Nachteil aus, dass der IONIQ leider keine Möglichkeit der Verbindung zum Smartphone bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.