Und da sind es auch schon zwei …

Renault ZOE und Hyundai IONIQ
Cliffy und sein großer Bruder Kalle.

Nachdem wir die letzten Monate sehr gute Erfahrungen mit dem IONIQ gemacht haben und sich die Arbeitssituation bei mir ein wenig geändert hat, haben wir uns für ein weiteres Elektroauto entschieden.

Die Wahl viel auf eine gebrauchte ZOE Q210 aus dem Jahr 2013. Die NEFZ-Reichweite beträgt 210 km, wobei diese unter den aktuellen winterlichen Bedingungen auf etwa 100 km reduziert sind. Der klare Vorteil der Zoe gegenüber unseres IONIQ: sie lädt dreiphasig und somit 22 kW an allen Säulen in der näheren Umgebung. Mit dem IONIQ sind es nur 4,6 kW. An Schnellladern kann die Q210 mit 43 kW laden, was nur geringfügig weniger ist als die 50 kW Ladeleistung des IONIQ.

Im Gegensatz zum IONIQ nutzen wir die ZOE hauptsächlich innerorts. In den kommenden Woche wird auch noch eine Hundebox angefertigt. Dazu aber demnächst mehr.

Ach ja, der neue Zuwachs hat natürlich auch einen Namen: Cliffy.

2 Antworten auf „Und da sind es auch schon zwei …“

    1. Wir haben die Hundebox für unser Vorgängerauto (einen BMW 1er) beim Hundeboxenservice (http://www.hundeboxen-service.de) in Peiting maßanfertigen lassen. Und zum Glück passt sie auch perfekt in Kalle 🙂 Die Box hat einen Notausstieg bekommen. Das schien unser komfortabler, falls einem doch mal einer auffährt und man dann den Hund befreien muss.
      Also allzeit gute Fahrt mit Ioniq und Hund!

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mailadresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.